previous arrow
next arrow
Slider

GESCHICHTE

Slider

Qualität seit 1894 bei Ihrem Sägewerk aus Herzogsdorf!

Unternehmensentwicklung

1894 Sägewerk und Mühle wurden 1894 von Franz und Anna Sachsenhofer gekauft.
1937 Ab 1937 übernahm deren Sohn Franz mit seiner Frau Anna das Unternehmen. Er verlegte das Sägewerk an seinen heutigen Standort.
1939-1945 Während des zweiten Weltkrieges übernahm die Mühle eine Art Nahversorgungs-Funktion, da das wichtige Grundnahrungsmittel Getreide jederzeit vorhanden war.
1966 Von 1966 bis 1992 führten Franz und Rosa Sachsenhofer die Mühle und das Sägewerk. Während dieser Zeit wurden eine Reihe von Neuerungen und Umbauten durchgeführt. Mühle und Sägewerk wurden modernisiert.
1988 1988 wurde ein neues Vollgatter eingebaut.
1990 1990 begann die technische Holztrocknung mit einer neuen Hackschnitzelheizung, gleichzeitig wurde in einen Hobelautomaten investiert.
1992 Seit 1992 wird das Unternehmen in vierter Generation von Dietmar Sachsenhofer geleitet. Bis dahin wurden die Arbeitsleistungen ausschließlich von Familienmitgliedern erbracht, in Folge war zusätzliches Personal notwendig.
2001-heute 2001 erfolgte die Automatisierung des Gattersägewerkes. Die steigende Nachfrage machte die Errichtung einer neuen Lagerhalle für Schnittholz notwendig.
Heute beschäftigt die Firma drei Mitarbeiter und ist auf die Verarbeitung von Fichte und Lärche sowohl für Firmen-, als auch Privatkunden österreichweit spezialisiert.
2016 Anschaffung eines E-Staplers und eines neuen Wurzelreduzierers.
2018 Erweiterung der Lagerkapazität durch die Errichtung einer Regallagerhalle.
2019 Anschaffung einer neuen, größeren Trockenkammer inklusive Hackschnitzelheizung

Vertrauen Sie auf unser Know-How!

unbenannt

geschichte-sachsenhofer-gebaeude

geschichte-sachsenhofer

Sie haben Fragen?
WIR BERATEN SIE GERNE!
Slider
Slider